ORF verspricht 30 Prozent heimische Musik

23. Dezember 2009, 14:41
163 Postings

Einigung zwischen ORF und Musikbranche über Anteil heimischer Musik

Nach jahrelangen zähen Verhandlungen um den Anteil heimischer Musik in den ORF-Radios hat der ORF kurz vor Weihnachten mit der Musikwirtschaft einen Pakt geschlossen, DER STANDARD berichtete. Der öffentlich-rechtliche Sender verpflichtet sich demnach, in den nächsten zwei Jahren den Anteil an österreichischen Liedern zu erhöhen. Ziel ist es, dass bis 2011 rund 30 Prozent der gespielten Musik in allen nationalen und regionalen ORF-Radios aus Österreich kommt.

Die angestrebte Steigerung des österreichischen Musikanteils auf 30 Prozent bezieht sich auf die drei nationalen und die neun regionalen Radioprogramme in einem Kalenderjahr mit einer Schwankungsbreite von 1,5 Prozentpunkten, hieß es. Der ORF kündigte darüber hinaus an, den Anteil österreichischer Musik auf Ö3 und Radio Wien um zwei Prozentpunkte pro Jahr gegenüber 2008 bis 2011 steigern. Weiters soll der Österreichische Musikfonds mit jährlich 100.000 Euro gefördert werden. (APA)

Share if you care.