Bio-Öl aus dem Libanon

25. Dezember 2009, 01:21
73 Postings

Das Produkt der Woche wird aus der kleinen Soury-Olive gewonnen, die nach der phönizischen Hafenstadt Sour benannt ist

Olivenöl hat unsere Menschwerdung bekanntlich befördert oder zumindest bei der Ausformung von Kultur, Religion und ähnlichen Gimmicks ziemlich entscheidend mitgeholfen - man denke nur an Jesus am Ölberg, die ölglänzenden Haare griechischer Philosophen oder die Öllampe, mit denen die Römer dem Rest der Welt heimgeleuchtet haben. Der kulinarische Mehrwert ist da ohnehin eine eigene Sache. Weshalb es besonders erfreulich ist, dass es jetzt ein Olivenöl in Bioqualität aus dem Libanon gibt, der als kulinarische Hochkultur bekanntlich in einer Liga spielt, wo die Mitbewerber schon ganz dünn gesät sind.

Mariams Gold wird aus der kleinen Soury-Olive gewonnen, die nach der phönizischen Hafenstadt Sour benannt ist, als eine der ältesten Sorten weltweit gilt und seit mindestens 5000 Jahren vor der Geburt jenes Herren angebaut wird, dessen Fest heute ansteht. Die Oliven werden von Hand gepflückt, was Druckstellen vermeidet und die wertvollen Polyphenole und anderen Antioxydantien erhält. (corti/Der Standard/rondo/24/12/2009)

Mariams Gold Bio-Olivenöl, € 8,95 / 500 ml bei Bio-Markt Maran

  • Die Oliven werden von Hand gepflückt.
    foto: hersteller

    Die Oliven werden von Hand gepflückt.

Share if you care.