"Nicht Prügel, sondern Handgemenge"

23. Dezember 2009, 13:09
100 Postings

Ihr Mann habe sie noch nie geschlagen, sagt die Ehefrau jenes ÖVP-Parlamentariers, dem häusliche Gewalt vorgeworfen wurde

Wien - Jener niederösterreichische ÖVP-Abgeordnete und Bürgermeister, dem vorgeworfen wird, gegen seine Frau körperliche Gewalt angewandt zu haben, hat diese Vorwürfe am Mittwoch als "unrichtig" zurückgewiesen. In einer Aussendung räumte er zwar einen Streit im Zuge der beabsichtigten Trennung ein, geschlagen habe er sie jedoch nicht.

"Handgemenge"

Die Ehefrau des Mandatars gab gegenüber dem "Kurier" an, es habe ein "Handgemenge" gegeben, bei dem sie gestoßen worden sei. Geschlagen habe ihr Mann sie jedoch "noch nie". Es sei ihr Arzt gewesen, der den Mann angezeigt hatte.

Das Paar - sie sind Eltern eines 14-jährigen Sohnes - strebt gerade eine einvernehmliche Scheidung an.

 (APA)

Share if you care.