Hager-Penalty fixiert KAC-Erfolg

22. Dezember 2009, 21:55
1 Posting

Klagenfurter gewinnen 4:3 gegen Jesenice - Hager nach torloser Overtime Matchwinner

Klagenfurt - Der kriselnde Eishockey-Meister KAC hat am Dienstagabend in der 35. Runde der Erste Bank Eishockey Liga trotz einiger Personalsorgen einen hart erkämpften 4:3-Sieg im Penaltyschießen gegen Jesenice gefeiert. Pirmann schaffte zehn Minuten vor Schluss den 3:3-Ausgleich für die Kärntner, nach einer torlosen Overtime verwertete Hager den entscheidenden Penalty zum Sieg für den KAC.

Das Schlusslicht, dass zuletzt mit einem Sieg gegen Wien überraschte hatte, ging zwar rasch in Führung, schon nach 12:08 Minuten kam es aber durch den KAC-Ausgleich zum "Teddy Bear Toss", bei dem Hunderte Stoffbären auf das Eis flogen. Die Kärntner, die Neo-Goalie Jordan Parise frühestens am Sonntag in Wien einsetzen können, mussten im letzten Heimspiel vor Weihnachten neben den Dauer-Verletzten und dem gesperrten Kirk Furey auch auf den kurzfristig erkrankten Kalt verzichten.

Mit dem Sieg überholten die Klagenfurter den Lokalrivalen Villach und sind nun Sechster. (APA)

KAC - HK Jesenice 4:3 n.P. (1:2,1:0,1:1/1:0). Klagenfurt, 3.822, SR Dostal. Tore: M. Geier (13./SH), Craig (28.), Pirmann (50.); entscheidender Penalty: Hager bzw. Terlikar (2.), Makarow (18./PP), Hebar (44./PP). Strafminuten: 8 bzw. 10

Share if you care.