Bullen bändigen VSV

22. Dezember 2009, 22:00
3 Postings

RB Salzburg gewinnt 4:1 gegen Villach und feiert vierten Sieg in Folge - Villacher kassierten fünfte Niederlage in Serie

Salzburg - Vizemeister Salzburg kommt in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) immer besser in Fahrt. Die Schützlinge von Coach Pierre Page schafften am Dienstag mit dem 4:1 (2:0,1:0,1:1) gegen den VSV den vierten Erfolg in Serie und machten sich damit vor 2.800 Zuschauern selbst ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk. Die Villacher kassierten demgegenüber bereits die fünfte Niederlage in Folge (Torverhältnis: 7:20).

In einer sehr starken Partie verzeichneten die Salzburger einmal mehr einen Traumstart, Douglas Lynch (5./PP) und Michael Siklenka (7.) sorgten für die schnelle 2:0-Führung, die Gäste hatten es einzig Goalie Gert Prohaska zu verdanken, dass die Partie nicht schon nach 20 Minuten entschieden war. Im zweiten Drittel stand dann kurzfristig nicht der Sport im Mittelpunkt: Salzburg-Goalie David Leneveu wurde von Nicolas Petrik (er erhielt 2x2 Minuten) so stark gecheckt, dass sein Helm davonflog, worauf Kelsey Wilson den Rächer spielte und Petrik in einer Mischung aus einem rund zweiminütigen Ring- und Boxkampf zu Boden schlug.

Wilson erhielt dafür seine bereits vierte Spieldauerdisziplinarstrafe und sorgte dafür, dass die Personalsituation des Vizemeisters vor dem Spiel am Sonntag in Linz noch größer wird. Neben dem Gesperrten fehlen nämlich bereits die verletzten Regier, Rebek und Ulmer, die für den Spengler-Cup abgestellten Kanadier Leneveu sowie Siklenka und zudem acht bei der U20-A-WM engagierte Jungteamspieler.

Kurz nach der unsportlichen Aktion machte Ryan Duncan mit dem Treffer zum 3:0 (36.) alles klar. Im Schlussdrittel gelang Roland Kaspitz der Ehrentreffer (51.), ehe Thomas Koch für den 4:1-Endstand (56.) sorgte. Die "Bullen" revanchierten sich damit für die 4:5-Niederlage im ersten direkten Saisonduell in Salzburg und stellten in der Saisonbilanz mit Villach auf 2:2. (APA)

EC Red Bull Salzburg - EC VSV 4:1 (2:0,1:0,1:1). Salzburger Eisarena, 2.800, SR Gebei. Tore: Lynch (5./PP), Siklenka (7.), Duncan (36.), Koch (56.) bzw. Kaspitz (51.). Strafminuten: 11 plus Spieldauerdisziplinar Wilson bzw. 18

Share if you care.