Polizist zog Waffe wegen Schneeballschlacht

22. Dezember 2009, 17:45
13 Postings

"Ich will es ganz klar sagen: Der Beamte hat sich völlig unangemessen verhalten"

Washington - Er zog seine Dienstwaffe, weil Schneebälle sein Auto trafen. Jetzt hat ein Polizist aus der US-Hauptstadt Washington dafür einen kräftigen Rüffel bekommen. "Ich will es ganz klar sagen: Der Beamte hat sich völlig unangemessen verhalten", erklärte Polizeichefin Cathy Lanier nach US-Medienberichten vom Dienstag. "Er hätte in dieser Situation nie auf diese Weise reagieren dürfen."

Detective Michael Baylor, laut "Washington Post" seit drei Jahrzehnten Polizist, wurde in den Innendienst versetzt, bis die Untersuchung über den Vorfall abgeschlossen ist. Während einer Schneeballschlacht am Samstag in Washingtons Innenstadt waren vorbeifahrende Autos getroffen worden, darunter der Geländewagen des Beamten. Videoaufnahmen zeigen, wie Baylor stoppt und mit der Waffe in der Hand neben seinem Wagen steht. Die Menge habe ihm daraufhin zu gerufen: "Man bringt keine Pistole mit zu einer Schneeballschlacht." (APA)

 

Share if you care.