Hannibal Gaddafi klagt gegen Zeitung

22. Dezember 2009, 17:17
12 Postings

"Tribune de Geneve" hatte Polizeifotos veröffentlicht

Genf - Der Sohn des libyschen Revolutionsführers Muammar Gaddafi, Hannibal Gaddafi, hat am vergangenen Donnerstag gegen die Publikation von zwei Polizeifotos in der Schweizer Zeitung "Tribune de Genève", die ihn nach seiner Festnahme zeigen, eine Klage eingereicht. Dies teilten die Genfer Justizbehörden am Dienstag in einer Aussendung mit.

Die von Gaddafi eingereichte Verantwortlichkeitsklage und Klage wegen Verletzung des Persönlichkeitsschutzes ist gegen den Kanton Genf, die Genfer Zeitung "Tribune de Genève" und gegen einen Journalisten dieser Zeitung gerichtet. Der Kläger verlangt wegen den zwei im "Tribune de Genève" publizierten Fotos eine Genugtuung.

Motassim Bilal ("Hannibal") al-Gaddafi war mit seiner Ehefrau im Juli 2008 in Genf vorübergehend festgenommen worden. Sie sollen in einem Hotel Angestellte misshandelt haben, was sie aber bestreiten. Am 4. September 2009 hatte die "Tribune de Genève" Fotos von Hannibal Gaddafi nach der Verhaftung durch die Genfer Polizei veröffentlicht. Die Polizeifotos zeigen ihn mit finsterer Miene von vorne und von der Seite. Die Beziehungen zwischen Libyen und der Schweiz sind seit dieser Festnahme schwer belastet. (APA/sda)

Share if you care.