"Microsoft schmeißt Steve Ballmer 2010 raus"

22. Dezember 2009, 15:51
151 Postings

Newsweek erwartet, dass dem CEO auf Druck der Anleger im kommenden Jahr die Tür gewiesen wird

Zehn Jahre ist es im Jänner 2010 her, dass Steve Ballmer den Posten des CEO von Bill Gates übernommen hat. Einige Beobachter sind der Meinung, dass es seither mit dem Unternehmen bergab ging. Der Aktienkurs sei um 50 Prozent gesunken, Microsoft habe jeden neuen Marktrend verpasst, meint die Newsweek. In einer Übersicht der IT-Prognosen 2010 geht die Zeitung daher davon aus, dass sich Microsoft seines Chefs entledigen wird.

Trends verpasst

Google habe das Rennen um Internetsuche und Suchmaschinenwerbung gewonnen, Bing werde es nie schaffen aufzuholen. Apple habe am Markt für MP3-Player, Online-Musik-Downloads und Smartphones triumphiert, während Windows Mobile immer mehr verliere und der Zune-Player ein Reinfall sei. Außerdem habe er die Übernahme von Yahoo versemmelt. Mit seiner aufbrausenden Art hätte er in jedem anderem Unternehmen Probleme.

Probleme mit Ausstieg

Ballmer wurde zwar von Gates, einem seiner besten Freunde seit Unitagen, auf den Chefposten gehievt, doch der Druck der Anleger könnte zu groß werden. Problematisch sei, dass es keinen geeigneten Nachfolger gebe und der Ausstieg für Ballmer so gehandhabt werden müsse, dass dieser sein Gesicht nicht verliere. (red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ballmers Zeit bei Microsoft könnte 2010 vorüber sein, meint die Newsweek

Share if you care.