Ordentlicher FPK-Parteitag am 16. Jänner in Klagenfurt

22. Dezember 2009, 14:29
116 Postings

Scheuch kündigte Abstimmung über künftige Richtung und Obmann an - Bucher-Ultimatum für Sonderparteitag läuft morgen aus, FPK dagegen

Klagenfurt - Der von FPK-Chef Uwe Scheuch bereits angekündigte ordentliche Landesparteitag soll am 16. Jänner um 11.00 Uhr im Konzerthaus in Klagenfurt über die Bühne gehen. Das teilte Scheuch am Dienstag im Ö1-"Mittagsjournal" mit. Zuletzt hatte BZÖ-Bundesobmann Josef Bucher ultimativ einen außerordentlichen Landesparteitag gefordert, das sei laut Scheuch aber "der falsche Weg". Für die Abhaltung am 16. Jänner seien die Statuten geprüft worden, die notwendigen Fristen würden eingehalten.

Man werde nicht nur über die Richtung der Partei, sondern auch "über den Obmann und die künftige Führung der Kärntner Freiheitlichen abstimmen", meinte der FPK-Politiker. Die Funktionäre hätten sich nun ruhige Weihnachtsfeiertage verdient, somit hätten sie Zeit, zur Ruhe zu kommen, zu sich selbst zu finden und dann "kann jeder sich für seine Richtung entscheiden", so Scheuch.

"Wir wissen, dass du massive Zweifel hast"

Indes richteten BZÖ-Chef Bucher und dessen Generalsekretär Stefan Petzner einen Appell an Landeshauptmann Gerhard Dörfler (FPK). Als Landeshauptmann sei es seine Aufgabe und Pflicht "im Sinne der Demokratie", nicht länger zu schweigen und sich "von den Scheuchs unterdrücken" zu lassen. "Wir wissen, dass du massive Zweifel hast", hieß es wörtlich. Dörfler solle überdenken, ob die "undemokratische Vorgehensweise der Scheuchs durch einen eiskalten Putsch" richtig sei.

Buchers Ultimatum nach einem Sonderlandesparteitag, den er am Wochenende gefordert hatte, läuft morgen, Mittwoch, aus. Für 11:33 Uhr ist morgen unter dem Titel "Das Ultimatum ist abgelaufen. Aktionsstart des BZÖ" in Klagenfurt eine Pressekonferenz mit Bucher und Petzner angekündigt. (APA/red)

Share if you care.