Elsners 13. Anlauf zur Enthaftung

22. Dezember 2009, 12:09
2 Postings

Richter Christian Böhm prüft, sollte er dem Enthaftungsantrag zustimmen, käme der Ex-Bawag-Chef zu Weihnachten frei

Wien - Dienstagmittag wird sich entscheiden, ob Ex-Bawag-Generaldirektor Helmut Elsner über Weihnachten im Gefängnis bleibt. Bis 12.00 Uhr soll die Haftprüfungsverhandlung dauern, an deren Ende Richter Christian Böhm über den mittlerweile 13. Enthaftungsantrag von Elsners Rechtsanwälten Elmar Kresbach und Wolfgang Schubert entscheiden muss.

Diese verlangen die umgehende Freilassung des mittlerweile 74-Jährigen, da sich dessen Gesundheitszustand zuletzt deutlich verschlechtert haben soll. Sie stützen sich dabei auf ein Privatgutachten des Salzburger Internisten und Kardiologen Max Pichler der bei Elsner "zweifelsohne eine Verschlechterung der Gesamtsituation" festgestellt hat.

Zur Haftprüfung wurde mit dem Kremser Kardiologen Gerhard Kronik ein gerichtlich beeideter Sachverständiger beigezogen. Mit diesem sollen "medizinische Fragen" erörtert werden, bestätigte Gerichtssprecherin Christina Salzborn.

Helmut Elsner, der in der Bawag-Affäre wegen Untreue, schweren gewerbsmäßigen Betrugs und Bilanzfälschung nicht rechtskräftig zu neuneinhalb Jahren Haft verurteilt wurde, befindet sich seit fast drei Jahren in U-Haft. (APA)

  • Helmut Elsner befindet sich seit fast drei
Jahren in U-Haft.
    foto: standard/christian fischer

    Helmut Elsner befindet sich seit fast drei Jahren in U-Haft.

Share if you care.