Vorratsdatenspeicherung: Sorge um Redaktionsgeheimnis

21. Dezember 2009, 14:04
posten

Journalistenclub sieht Schutz der Informanten gefährdet

Der Österreichische Journalistenclub (ÖJC) warnt vor einer Aushöhlung des Redaktionsgeheimnisses im Rahmen der geplanten Vorratsdatenspeicherung. Mit der in einer Novelle des Telekommunikationsgesetzes verankerten Datenspeicherung werde es möglich, "bis zu sechs Monate im Nachhinein das gesamte Kommunikationsverhalten in Bezug auf Fest- und Mobilnetztelefonie, Fax, E-Mail und Internetnutzung von Medienunternehmen und Journalisten detailliert nachzuvollziehen", kritisierte der ÖJC in einer Aussendung am Montag.

"Für Journalisten, Medienmitarbeiter und Redaktionen besteht nun die Gefahr, dass das Redaktionsgeheimnis, das Quellen und Informanten von Journalisten schützt, mit dieser Novelle ausgehöhlt wird." ÖJC-Präsident Fred Turnheim warnt daher vor einer "Gefährdung des Redaktionsgeheimnisses" und sieht "in weiterer Folge den gerade für den investigativen Journalismus so bedeutsamen Schutz der Informanten als nicht mehr gewährleistet". (APA)

Share if you care.