3D soll 2010 die Wohnzimmer erobern

21. Dezember 2009, 09:42
99 Postings

Die Consumer Electronics Show wird ganz im Zeichen von 3D-TVs stehen

Mit Filmen wie "Avatar", "Cloudy With a Chance of Meatballs" oder "Tim Burton's Alic in Wonderland" läuft nun der 3D-Boom an. Kinos haben bereits für das Erlebnis in der dritten Dimension hochgerüstet, nun soll sie auch die heimischen Bildschirme erobern. Auf der Consumer Electronics Show, die im Jänner in Las Vegas stattfindet, werden jede Menge Neuvorstellungen erwartet.

50 Millionen 3D-TVs in 2012

Hersteller wie Sony und Panasonic wollen laut Wall Street Journal den Markt mit ihren 3D-Fernsehern 2010 betreten. Sony hat dazu vergangene Woche eine Zusammenarbeit mit RealD, einem Entwickler von 3D-Technologie bekannt gegeben. Analysten gehen davon aus, dass bis 2012 bereits 50 Millionen 3D-Fernseher in den Wohnzimmern stehen sollen.

Verfügbare Filme

Zwar gibt es schon 3D-Geräte unter anderem von LG und Hyundai auf dem Markt, doch bislang haben die Kunden zögerlich reagiert. Grund ist vor allem, dass die Verfügbarkeit von geeigneten Inhalten bis jetzt relativ gering war. Mit bereits oben erwähnten Filmen soll die 3D-Welle nun jedoch losgetreten werden. Die Blu-ray Disc Association hat zudem nun die Spezifikation für 3D-Filme auf Blu-ray Disc abgesegnet, die auch abwärtskompatibel zu älteren Geräten sein sollen.

Technologie-Frage

Ein weiterer, kritischer Punkt sind die unterschiedlichen Technologien, vor allem bei den 3D-Brillen. So gibt es Polarisations-Brillen, wie sie im Kino zum Einsatz kommen, sowie Batterie-betriebene Active Shutter, auf die etwa Sony setzt. NEC und Hitachi arbeiten zudem an Technologien, bei denen gar keine Brillen erforderlich sind. Bis derartige Fernseher den Massenmarkt ereichen, könnte es nach Expertenmeinung jedoch noch zehn Jahre dauern.

Preis

Daneben spielt natürlich auch der Preis keine untergeordnete Rolle bei der Marktakzeptanz. Doch hier versprechen die Hersteller, dass 3D-Fernseher nicht viel mehr als aktuelle High-End-TVs kosten werden. Sony rechnet etwa mit einem Plus von rund 200 US-Dollar. Teuer seien vor allem die speziellen Brillen. Sicher ist jedenfalls, dass die Hersteller auf der CES ihre Muskeln spielen lassen. Wie schnell die Kunden folgen, wird sich aber erst weisen. (red)

 

  • In "Cloudy With a Chance of Meatballs" regnet es Lebensmittel dank 3D mitten in den Kinosaal. 2010 soll die dritte Dimension auch in Wohnzimmer Einzug halten. 
    foto: sony pictures

    In "Cloudy With a Chance of Meatballs" regnet es Lebensmittel dank 3D mitten in den Kinosaal. 2010 soll die dritte Dimension auch in Wohnzimmer Einzug halten. 

Share if you care.