Kein schönes Comeback für Manninger

20. Dezember 2009, 23:27
75 Postings

Ex-ÖFB-Teamgoalie verlor mit seiner "Alten Dame" gegen Vorletzten aus Catania. Juve muss wegen rassistischen Fans zahlen - Napoli siegt ohne Hoffer

Turin - Alexander Manninger hat sich seinen ersten Auftritt im Tor von Juventus Turin seit dem 18. Jänner (1:1 gegen Lazio) sicher anders vorgestellt. Der ÖFB-Teamgoalie verlor mit dem italienischen Fußball-Rekordmeister gegen Catania am Sonntag mit 1:2 (0:1) und ließ damit im Titelkampf wichtige drei Punkte liegen. Inter, dass am Abend Lazio mit 1:0 besiegte, beendet damit das Jahr 2009 an der Spitze der Serie A mit einem komfortablen Acht-Punkte-Polster auf Verfolger AC Milan, der allerdings ein Spiel weniger ausgetragen hat.

Trotz eines Treffers von Hasan Salihamidzic (66.) musste sich Juve am Sonntag dem Tabellenvorletzten geschlagen geben. Jorge Martinez (23./Elfmeter) und Mariano Izco (87.) schossen die Tore zum Sieg für den Außenseiter. Für Juventus, wo Coach Ciro Ferrara noch das Vertrauen des Präsidiums genießt, war es die zweite Niederlage in Folge nach dem 1:3 gegen Bari vor einer Woche. Wie in der Vergangenheit sorgten neuerlich Juve-Anhänger mit rassistischen Chören in Richtung von Mario Balotelli für negative Schlagzeilen.

Juventus muss 10.000 Euro zahlen

Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin ist nach neuerlichen rassistischen Chören seiner Fans von der Liga am Montag mit einer Geldstrafe von 10.000 Euro belegt worden. Eine von vielen Seiten geforderte, härtere Sanktion wurde von der Liga nicht getätigt, da sich der Club weiter bemüht zeige, solche Vorfälle zu unterbinden. Die Juve-Tifosi waren beim 1:2 gegen Catania am Sonntag zum wiederholten Mal gegen den dunkelhäutigen Teamstürmer Mario Balotelli von Meister Inter ausfällig geworden.

Inter Mailand setzte sich im Abendspiel dank eines Treffers von Samuel Eto'o (14.) gegen Lazio Rom mit 1:0 durch. Marco Arnautovic war von Inter-Coach Jose Mourinho erneut nicht in den Kader für das Spiel gegen die Römer einberufen worden.

Weiter auf dem Vormarsch befindet sich der SSC Napoli. Ohne dem neuerlich nicht in den Kader einberufenen Ex-Rapidler Erwin Hoffer siegte der Tabellensechste gegen Chievo mit 2:0. Napoli wurde aber mit einer Geldstrafe von 15.000 Euro belegt, nachdem Fans des SSC den gegnerischen Torhüter beim 2:0 gegen Chievo mit einem Laser blenden wollten. Diese Unsitte hatte in der Serie A bereits in den vergangenen Wochen um sich gegriffen.

In der letzten Runde vor Weihnachten konnten gleich vier Partien wegen Schnee und Frost nicht ausgetragen werden. Nach dem Samstagsauswärtsspiel des Tabellenzweiten AC Milan (31) bei Fiorentina folgten am Sonntag die Absagen der Spiele Bologna - Atalanta Bergamo (György Garics), Udinese - Cagliari und Genoa - Bari. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Claudio Marchisio (L), Schlussmann Alex Manninger,und Fabio Grosso nach dem Gegentreffer desillusioniert.

Share if you care.