Wrabetz macht Platz für Grasl

20. Dezember 2009, 18:34
8 Postings

General Wrabetz zieht sich aus Aufsichtsräten zurück, Finanzdirektor Richard Grasl übernimmt

Wien - Einen starken kaufmännischen ORF-Direktor hat sich die ÖVP gewünscht. Ihr Vertrauensmann Richard Grasl kommt mit Dienstantritt 1. Jänner in mehr Aufsichtsräte zentraler ORF-Töchter als seine Vorgängerin Sissy Mayerhoffer.

  • Die ORF-Enterprise soll 2010 gegen die Privatsender Terrain gutmachen, sagt ihr gerade wieder bestellter Geschäftsführer Franz Prenner. Trotz im Schnitt 20 Prozent, in ORF 1 30 Prozent niedrigerer TV-Werbepreise soll sie wie heuer 49 Millionen umsetzen. Ziel im Radio: 81 statt heuer 74 Millionen Euro. Wrabetz tritt Grasl den und Vorsitz im Aufsichtsrat ab, der General zieht sich aus dem Gremium zurück, sein Bürochef Martin Biedermann bekommt ein Mandat. Vize wird hier offenbar Onlinedirektor Thomas Prantner.
  • Die Gebührentochter GIS muss 2010 wie berichtet noch 20.615 Gebührenzahler mehr auftreiben, damit sie ihre Umsatzvorgaben für den ORF erreicht. Der ORF-Finanzplan baut zudem darauf, dass der Gesetzgeber im Frühjahr 2010 eine Fluchtmöglichkeit beendet: Der Verwaltungsgerichtshof entschied, wer etwa über Satellit analog oder digital ohne ORF-Karte fernsieht, braucht kein Programmentgelt zahlen. Vielleicht kann Grasl bei der ÖVP ein gutes Wort einlegen: Er übernimmt den Vorsitz im GIS-Aufsichtsrat, hier von Vorgängerin Sissy Mayerhoffer.
  • In der Sendertochter ORS löst Grasl Wrabetz ab, der dem Aufsichtsrat vorstand. Die ORS müht sich bisher vergeblich um Expansion nach Bulgarien, Rumänien gilt als Ziel.

Im Stiftungsrat kündigte Grasl Sparen an Verwaltung, Abbau von Doppelstrukturen an. Gar so drängt das Sparen aber nicht mehr: Grasl bringt 160 Millionen extra Gebührenabgeltung für den ORF mit. (Harald Fidler/DER STANDARD; Printausgabe, 21.12.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Journalist und Neo-Finanzdirektor Grasl (re.) wird Aufsichtsratschef zentraler ORF-Töchter. Wrabetz verlässt die Gremien.

Share if you care.