US Air Force baut Supercomputer aus 2.500 Playstations

20. Dezember 2009, 15:22
27 Postings

PS3-Cluster soll unter anderem Funktionsweise des Gehirns simulieren

Die Streitkräfte der USA machen sich Sonys Playstation offenbar nicht nur für Rekrutierungszwecke zu nutzen. Das US Air Force Research Lab will sich aus 2.500 Playstation 3-Konsolen einen Supercomputer basteln, berichtet New Scientist.

Analysen und Simulationen

Zu den etwas mehr als 300 bereits vorhandenen Konsolen habe die Air Force nun 2.200 weitere Geräte bestellt. Die Forscher des Reseach Labs wollen die Spielekonsolen über die Standard Ethernet Ports miteinander verbinden und mit der geballten Rechenleistung beispielsweise Radar-Analysen durchführen. Auch die Funktionsweise des Gehirns soll damit simuliert werden.

Günstig

Die Playstation 3 eigne sich aufgrund des Cell-Prozessors, den Sony, Toshiba und IBM gemeinsam entwickelt haben, für dieses Vorhaben. Auch seien die Konsolen günstig im Vergleich zu anderen Systemen. Nachteilig im Vergleich zu anderen Supercomputern wären jedoch der begrenzte RAM-Speicher pro Konsole von 256 MB und die geringe Datentransferrate. Fertig gestellt, soll das System ein Fünftel der Rechenleistung des aktuell schnellsten Supercomputers der Welt - IBMs Roadrunner - liefern. Mit rund 2 Millionen US-Dollar koste das PS3-Cluster jedoch nur ein Sechzigstel. (red)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    US Air Force baut sich einen Supercomputer aus Playsation 3-Konsolen

Share if you care.