Grazer Uni-Besetzer geben Hörsäle teilweise frei

19. Dezember 2009, 15:10
6 Postings

Studierende über Weihnachten in Ersatzräumen - Arbeitsgruppe eingerichtet

Graz - Die studentischen Besetzer der Hörsäle auf der Universität Graz haben sich mit Rektor Alfred Gutschelhofer geeinigt: Der besetzte Hörsaaltrakt ABC wird während der Weihnachtsferien freigegeben, die Studierenden übersiedeln dafür in die Ersatzräume in der Schubertstraße. Am 7. Jänner 2010 kehren sie jedoch zurück in den Hörsaal B. Der Hörsaal A wird ab dann nur noch an vier Tagen der Woche abends für Versammlungen genutzt. Die Vertreter der Studenten meinten am Samstag jedoch, dass der Protest damit nicht beendet sei.

Die Einigung sei das Ergebnis von mehreren Gesprächen zwischen Gutschelhofer, den Besetzern und dem ÖH-Vorsitzenden Cengiz Kulac in den vergangenen Tagen. Mit der Freigabe des Hörsaals A tagsüber, sei die Anmietung von Kinosälen im UCI in der Annenstraße nicht mehr notwendig. "Die Uni Graz bleibt in anderer Form besetzt, bis die Regierung die Forderungen erfüllt, so die Vertreter der Studierenden. Gemeinsam mit dem Rektorat wolle man die Bedingungen an den Hochschulen weiter verbessern. Eine Arbeitsgruppe wurde dazu eingerichtet, die sich zumindest einmal monatlich treffen soll. (APA)

Share if you care.