480 Schweinehälften auf dem Weg nach Kärnten gestohlen

18. Dezember 2009, 21:06
81 Postings

Lieferung aus Oberösterreich traf nie am Zielort ein - 40.000 Euro Schaden

Klagenfurt - 480 Schweinehälften, die am Freitag an eine Firma in Villach geliefert werden sollten, sind auf dem Weg zu ihrem Zielort spurlos verschwunden. Das Fleisch hätte von einem oberösterreichischen Schlachthof nach Kärnten transportiert werden sollen - es ist aber nie am Zustellort eingetroffen. Der Schaden beträgt rund 40.000 Euro.

Eine italienische Speditionsfirma mit österreichischer Zweigniederlassung hat eine ungarische Subfirma mit der Lieferung beauftragt. Der ungarische Betrieb ist aber Polizeiangaben zufolge telefonisch nicht mehr erreichbar. Der letzte Kontakt mit dem unbekannten Lenker des Sattelschleppers war Freitag früh erfolgt - der Mann hatte eine Reifenpanne als Grund für die etwas verspätete Ankunft der Schweinehälften angegeben. (APA)

Share if you care.