Polizist verursachte tödlichen Verkehrsunfall

18. Dezember 2009, 18:27
51 Postings

Auf stehendes Auto aufgefahren und anschließend Fahrerflucht begangen

Klagenfurt - Ein Polizeibeamter hat am Freitagnachmittag in Kärnten einen tödlichen Verkehrsunfall verursacht. Der Mann war mit seinem Privat-Pkw auf ein vor ihm anhaltendes Auto aufgefahren und beging Fahrerflucht. Der Lenker des zweiten Autos, ein Pensionist, starb noch an der Unfallstelle.

Der Unfall ereignete sich auf der Packer Bundesstraße bei St. Andrä im Lavanttal (Bezirk Wolfsberg). Laut Polizeisprecher Gottlieb Türk handelt es sich bei dem Opfer um einen 74-jährigen Mann aus dem Bezirk Wolfsberg. Sein Auto stürzte durch den Aufprall in einen Straßengraben, dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Der 52 Jahre alte Polizeibeamte, der nicht im Dienst war, flüchtete zu Fuß, er wurde wenig später von seinen Kollegen aufgegriffen. Ob der Mann alkoholisiert war, war noch nicht geklärt, "der Verdacht steht im Raum", so Türk. (APA)

 

Share if you care.