Aufregung über sexy Bier-Kalender

18. Dezember 2009, 14:29
10 Postings

Verkäufern des Druckwerks droht einjährige Haftstrafe

Die thailändischen Gesundheitsbehörden erwägen, wegen eines Bier-Kalenders mit nackten Frauen Anklage gegen den Braukonzern Singha Corporation zu erheben. Die Haut der Fotomodelle sei mit dem Logo des beliebten "Leo"-Biers bemalt, und das Druckwerk und verstoße somit gegen das 2008 erlassene Werbeverbot für Alkohol, sagte Vizeminister Nanit Nopamornbodee zur Bangkok Post.

Dr Saman Futrakul, Director des "Alcohol Beverage and Tobacco Consumption Control Committee", widersprach der Argumentation des Bierherstellers, der Kalender stelle keine Werbung dar, weil er nur käuflich zu erwerben sei und drohte Verkäufern des Druckwerks eine einjährige Haftstrafe an.

Chitpas Bhirombhakdi, die Tochter des Brauereibesitzers, verlor ihren Job im Sekretariat von Premierminister Abhisit Vejjajiva, weil sie hinter dem Parlamentsgebäude aus dem Kofferraum ihres BMWs 200 Exemplare des begehrten Kalenders verteilt hatte. Unter den Empfängern sollen auch die Vize-Regierungssprecher Supachai Jaisamut and Phumin Leetheeraprasert gewesen sein.

Die Bier-Erbin ist über die Aufregung erstaunt: "Viele Leute am Regierungssitz hatten nach den Kalendern gefragt, deswegen habe ich sie mitgebracht. Ich hätte nie gedacht, dass da so ein Theater draus gemacht wird."  (red)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Alkohol ist in Thailand ein umstrittenes Thema: Demonstration gegen den Börsengang des Getränkeherstellers Thai Beverage. Auf dem Trasparent steht: "'Don't let alcohol ruin the lives of our younger generation".

Share if you care.