Machen wir die Welt ein wenig schöner

19. Dezember 2009, 17:47
64 Postings

E Coupé 350 CGI: Ästhetik-Statement aus dem Hause Mercedes-Benz, standesgemäß motorisiert

Tage 15 bis 1095 Habe an Tag 14 einschlägige Rechtsdatenbanken durchforstet. Weiß nun, welche Länder kein Auslieferungsabkommen mit Österreich unterhalten. Die Suche, wo zugleich ein gut ausgebautes Straßennetz existiert, gestaltete sich ungleich schwieriger, aber jetzt ist's geschafft, ich bin zum Zielort unterwegs. Habe nicht einmal die besten Freunde informiert, wo das ist, strikte Geheimhaltung. Zum Weihnachtsfest 2012 (sofern die Maya da die Welt nicht untergehen lassen) bin ich wieder in Wien - in unsicheren Zeiten soll der Mensch nicht weiter als drei Jahre vorausplanen. Ein wenig plagen mich Gewissensbisse, wie Gregor M. Waidacher, von mir außerordentlich geschätzter Mercedes-Benz-Österreich-Pressechef, in Stuttgart begreiflich machen soll: Völlig durchgeknallter Motorjournalist ist mit dem E Coupé 350 CGI nach unauffindbar abgepåscht.

Tag -1 Wache erschreckt in fremdem Bett auf. Orientierungsversuch. Aha. Hotel. Sölden. BMW-Allrad-Termin. Habe geträumt, siehe "Tage 15 bis 1095". Mir fällt ein: Muss morgen Testwagen abholen, E Coupé 350 CGI, bei Mercedes Wiesenthal, Troststraße, Wien.

Tag 0 18.30 Uhr: Taxi Flughafen-Troststraße. 19.10: Der freundliche Wiesenthal-Portier händigt mir Papiere und Testwagen aus. 19.15: "Gurten hinten nicht angelegt!", warnt die Sensorik. Wie, was? Geistermitfahrer an Bord? Wäre kein Wunder bei diesem Fahrzeug.

Tag 1 Christian Fischer, Fotograf, holt am Vormittag den Testwagen ab. "Mach mir auch ein paar schöne Detailaufnahmen, außen und innen." Am Nachmittag: Fischer, nebstbei begeisterter Taucher (wie ich) und Unterwasserfotograf (ich nicht), bringt das Coupé zurück, aber sichtlich unwillig ("Bist du deppert, bei dem geht vielleicht was weiter!"). Hatte schon gedacht, er wäre damit untergetaucht. "Stelle dir die Bilder gleich ins System (Auswahl: Siehe diese Seite).

Tage 2 bis 14 "Gurten hinten nicht angelegt." Ignorieren. Hinten kommt keiner rein. Fühle Tendenzen zu Egoismus, Hedonismus: Am liebsten fährt man den amtierenen Luftwiderstandsweltmeister alleine, da kann man sich ganz aufs Genießen konzentrieren. Eleganz und Spannkraft bis ins letzte Blechfalterl. V6-Benzin-Direkteinspritzer, 292 PS. Leistung: na bumm. Verbrauch: 14 Prozent unterm Vorgänger. Testmix: 11,1 l / 100 km - hatte, wegen Streckenprofil/Testfahrstil, mit 14 oder 15 gerechnet. Blaue Effizienz (Blue Efficiency) statt graue Eminenz. Bedaure, dass ich mir nicht ein paar Tage freinehmen kann, um besser zu demonstrieren, in welch bemerkenswerter Form ich beitrage zur Aktion "Machen wir die Welt ein wenig schöner."

Tag 14 "Gurten hinten nicht angelegt." Muss nachher den Testwagen retournieren. Troststraße ohne Trost. Google Rechtsdatenbanken, Auslieferungsabkommen und so.

Tage 15 bis 1095 Drei Jahre Gurten hinten nicht angelegt. Schlechtes Gewissen nur wegen Waidacher. Tag -1 Täglich grüßt das Murmeltier. (Andreas Stockinger/DER STANDARD/Automobil/18.12.2009)


Link
Mercedes AMG

Service
Mercedes Gebrauchtwagen
Gratis Gebrauchtwagen inserieren
auf derStandard.at/AutoMobil

  • Eleganz und Spannkraft bis in die letzte Blechfalte: E-Coupé als Beispiel für formale Kompetenz bei Mercedes. Der neue V6-Benzindirekteinspritzer passt hervorragend zur Charakteristik des Fahrzeugs.
    foto: fischer

    Eleganz und Spannkraft bis in die letzte Blechfalte: E-Coupé als Beispiel für formale Kompetenz bei Mercedes. Der neue V6-Benzindirekteinspritzer passt hervorragend zur Charakteristik des Fahrzeugs.

  • Designkunst en detail: Das Interieur nimmt die kantige Linienführung von draußen auf.
    foto: fischer

    Designkunst en detail: Das Interieur nimmt die kantige Linienführung von draußen auf.

  • Stern im Kühlergrill? Weist in der Regel auf was Sportliches hin.
    foto: fischer

    Stern im Kühlergrill? Weist in der Regel auf was Sportliches hin.

  • Scheinwerfer: Vieraugengesicht, neu interpretiert.
    foto: fischer

    Scheinwerfer: Vieraugengesicht, neu interpretiert.

  • Artikelbild
    grafik: der standard
Share if you care.