Mark Shuttleworth gibt Chefposten bei Canonical auf

18. Dezember 2009, 10:44
22 Postings

Will sich verstärkt auf Entwicklung und Produkt-Design konzentrieren - Jane Silber übernimmt ab März die CEO-Rolle

Bislang fungierte Ubuntu-Gründer Mark Shuttleworth auch als Chef beim dahinter stehenden Unternehmen Canonical, eine Rolle, die er aber nun abgeben möchte. In einem Blog-Eintrag kündigt Shuttleworth entsprechend an, dass ab März 2010 Jane Silber die CEO-Rolle bei Canonical übernehmen wird.

Umstellung

Der Schritt bedeutet freilich nicht, dass sich Shuttleworth von Ubuntu verabschiedet, allerdings will sich der Südafrikaner fortan auf andere Aufgaben konzentrieren. Vor allem das Produktdesign und die Entwicklung stünden dabei für ihn künftig im Vordergrund.

Nachfolge

Silber war bereits bisher als COO bei dem Softwarehersteller tätig und kennt das Unternehmen von Anfang an, zusätzlich ist sie für die Ubuntu One-Entwicklung zuständig. Beides Posten für die man erst in den nächsten Monaten NachfolgerInnen finden will, wie Shuttleworth betont. (apo, derStandard.at, 18.12.09)

  • Bild nicht mehr verfügbar
Share if you care.