"Wir sind enttäuscht"

17. Dezember 2009, 21:16
28 Postings

Peter Pacult (Rapid-Trainer): "Man hat heute gesehen, dass die Saison schon sehr lange gedauert hat. Vor allem in den letzten 20 Minuten hat man gemerkt, dass die Mannschaft nicht mehr zusetzen kann. Wir hatten zwar einen tollen Beginn, doch leider sind wir nicht über die Runden gekommen. Trotzdem muss ich der Mannschaft und den Fans ein Kompliment für dieses Jahr aussprechen."

Tony Mowbray (Celtic-Trainer): "Wir sind enttäuscht, dass wir nicht noch ein paar Tore mehr geschossen haben. Die ersten zehn Minuten waren nicht das, was wir wollten, aber danach haben wir uns verbessert, Möglichkeiten herausgespielt und hätten auch öfters treffen können. Wir haben gegen eine physisch starke Mannschaft mit guten Fußballern gespielt."

Raimund Hedl (Rapid-Tormann): "Man darf nicht die letzten 70 Minuten sehen, sondern die ganze Europa League. Rapid hat phasenweise allen Teams Paroli geboten hat, aber wenn man taktisch und kämpferisch nicht alles bis zum Schluss ausspielt, wird man bestraft. Bis zum 3:0 ist alles aufgegangen, und dann gar nichts mehr. Wir waren einfach zu nachlässig."

Steffen Hofmann (Rapid-Kapitän): "Wir haben am Ende viele leichte Fehler gemacht, das darf nicht passieren. Wir hätten die Möglichkeit gehabt, Celtic zu schlagen. Das Ergebnis ist bitter. Einen besseren Start wie heute kann man gar nicht haben. Am Ende ist uns ein bisschen die Luft ausgegangen. Wir haben das Spiel durch leichte Fehler aus der Hand gegeben. Mein Resümee in der Europa League ist, dass wir mithalten können, aber um zu gewinnen, muss alles passen, und alle müssen auf ihrem Topniveau spielen."

Alfred Hörtnagl (Rapid-Sportdirektor): "Das war sicher ein absolut tolles Fußballspiel auf hohem Niveau. Wir sind gut gestartet, es hat nach einem klaren Sieg für uns ausgeschaut. Dann sind wir etwas gemächlich geworden, und Celtic ist mit dem Anschluss zurückgekommen. Wir haben ein bisschen zu wenig gemacht, um am Ende als Sieger vom Platz zu gehen. Wir haben nur noch versucht, das Resultat zu verwalten. Auf internationaler Ebene wird so etwas sofort bestraft. Celtic hat am Ende auch verdient den Ausgleich erzielt."

Share if you care.