Entdeckung: Menschliche Proteine schützen vor H1N1-Viren

20. Dezember 2009, 15:50
14 Postings

Die in Zellkulturen entdecken Proteine sollen nun weiter untersucht werden

Washington - Wissenschafter in den USA haben eine Reihe menschlicher Proteine entdeckt, die als natürliche Barriere gegen die Schweinegrippe und andere Viruserkrankungen dienen könnten. Die Proteine könnten die Replikation der Viren blockieren und damit die Ausbreitung der Erkrankung stoppen, hieß es in einer Studie des Howard Hughes Medical Institute, die im Fachmagazin "Cell" veröffentlicht wurde. Die Entdeckung könnte zur Entwicklung neuer antiviraler Medikamente führen; denkbar seien auch Prophylaxe-Mittel, welche vor einer Ansteckung mit dem Virus schützen könnten.

Entdeckt wurden die Proteine in menschlichen Zellkulturen bei der Erforschung möglicher Gegenmittel gegen das Schweinegrippe-Virus H1N1. Zur Überraschung der Wissenschafter zeigten die Proteine auch Wirkung gegen Viren, die schwere Erkrankungen wie Westnil- oder Dengue-Fieber verursachen. Vor der möglichen Entwicklung von Medikamenten seien aber noch viele weitere Studien etwa zur Verträglichkeit solcher Präparate nötig, betonten die Autoren der Studie. (APA/red)

Share if you care.