Baby von chilenischer Gewichtheberin gestorben

17. Dezember 2009, 18:30
2 Postings

22-Jährige hatte Buben nach unbemerkter Schwangerschaft zur Welt gebracht

Sao Paulo - Das Baby der chilenischen Gewichtheberin Elizabeth Poblete ist wenige Tage nach einer dramatischen Frühgeburt gestorben. Das teilte das Krankenhaus Hospital Sao Luiz in Sao Paulo am Donnerstag mit. Die Athletin hatte das Baby am 8. Dezember nach einer unbemerkten Schwangerschaft in einem Sportclub der brasilianischen Metropole zur Welt gebracht. Sie war im sechsten Monat schwanger.

Der Bub wog bei seiner Geburt 1.150 Gramm, hatte aber nach Medienangaben seitdem bereits etwa 40 Gramm zugenommen. Im Krankenhaus war er an Beatmungsgeräte angeschlossen. Zudem wurde er mit Antibiotika behandelt.

Poblete (22), die Chile bei den Olympischen Spielen 2008 in Peking vertrat, wollte sich in Sao Paulo im Rahmen eines Sportler-Austauschs auf die Südamerika-Spiele 2010 vorbereiten. Sie trainierte für einen Wechsel von der 75- in die 85-Kilogramm-Gewichtheber-Klasse. (APA)

Share if you care.