Wenger ärgert sich über "Wölfe"

17. Dezember 2009, 17:25
29 Postings

Arsenal stolperte bei Burnley, Chelsea gewann wieder und wieder drei Punkte vor ManU

London - Der englische Fußball-Cupsieger Chelsea FC gewinnt wieder. Mit dem 2:1 über Schlusslicht Portsmouth FC beendete der Spitzenreiter nach vier sieglosen Pflichtspielen seine Durststrecke und stellte den Drei-Punkte-Vorsprung auf Meister Manchester United wieder her. Chelsea benötigte allerdings einen Elfmeter in der Schlussphase um "Pompey" zu biegen. "Es war nicht unsere beste Leistung, aber es war wichtig, gewonnen und unsere Führung erfolgreich verteidigt zu haben", sagte "Blues"-Coach Carlo Ancelotti.

Als "Ancelucky" bezeichnete das Boulevardblatt "The Sun" den "Blues"-Coach. "Die Londoner mögen in der Tabelle zwar weiter vor ManU stehen, aber im Moment sehen sie überhaupt nicht wie ein Meister aus", kritisierte die Zeitung. Auch der seriösere "Daily Telegraph" schloss sich an: "Das war nicht das Zeug, aus dem Champions sind. Chelsea verwandelte einen lockeren Abend ohne Not in eine Nacht der aufgeriebenen Nerven."

Arsenal lässt Punkte

Noch schlechter erging es in der 17. Runde dem Tabellendritten Arsenal, der bei Aufsteiger Burnley über ein 1:1 nicht hinauskam. "Wir haben den Fuß vom Gaspedal genommen und der Gegner nützte das aus", sagte "Gunners"-Coach Arsene Wenger, der sich an diesem Abend auch über den Auftritt der mit der zweiten Garnitur angetretenen "Wölfe" am Vorabend in Old Trafford ärgerte.

"Jetzt können wir uns mit ManU nur noch in 37 statt 38 Runden messen", kommentierte der Elsässer das 0:3 der Wolverhampton Wanderers kritisch. Solche Aktionen seien für die internationale Glaubwürdigkeit der Premier League ein Problem. Wolves-Trainer Mick Mc Carthy hatte im Vergleich zum sensationellen 1:0-Auswärtssieg am Wochenende gegen Tottenham alle zehn Feldspieler der Startformation ausgetauscht und damit Kritik geernten. Die Liga forderte vom Aufsteiger eine Stellungnahme an.

Zurück zu den Mittwoch-Spielen. Tottenham Hotspur gewann das Duell der Champions-League-Aspiranten gegen Manchester City dank eines "Doppelpacks" von Niko Kranjcar klar 3:0. Der FC Liverpool verzeichnete mit dem 2:1 auswärts gegen Wigan Athletic (Paul Scharner spiele durch) einen dringend benötigten Erfolg, blieb aber auf Rang sieben. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    So sieht Freude aus

Share if you care.