Zeiss leidet unter Wirtschaftskrise

18. Dezember 2009, 09:40
posten

Die Erlöse in der Halbleitertechnik brachen im abgelaufenen Geschäftsjahr um 62 Prozent ein

Stuttgart - Extreme Rückgänge in der wichtigen Halbleitersparte haben den deutschen Technologiekonzern Carl Zeiss im abgelaufenen Geschäftsjahr (per Ende September) ins Minus gedrückt. Vor Zinsen und Steuern (EBIT) fiel ein Verlust von 65 Mio. Euro an, wie das Unternehmen mit Sitz in Oberkochen am Donnerstag in Stuttgart mitteilte. Im Vorjahr hatte Zeiss operativ noch 343 Mio. Euro verdient. Der Umsatz sank um 23 Prozent auf 2,1 Mrd. Euro. Betroffen von der Wirtschaftskrise war vor allem die Halbleitertechnik. Hier gingen die Erlöse um 62 Prozent zurück.

Seit September gehe es aber auch in diesem Geschäftsbereich aufwärts, sagte Vorstandsvorsitzender Dieter Kurz. Die ersten zwei Monate des aktuellen Geschäftsjahres seien für Zeiss profitabel gewesen. Für das Gesamtjahr 2009/10 sei das Unternehmen daher optimistisch. "Wir wollen schwarze Zahlen beim operativen Ergebnis schreiben", sagte Kurz. Konkrete Zahlen wollte er nicht nennen. (APA)

Share if you care.