ÖVP, FPÖ, Grüne legen zu, SPÖ verliert weiter

17. Dezember 2009, 16:18
138 Postings

57 Prozent befürworten Fortsetzung der schwarz-grünen Zusammenarbeit - Für SPÖ "nicht mehr aktuell"

Linz - In einer von den oberösterreichischen Grünen in Auftrag gegebenen Sora-Umfrage legt die Partei verglichen mit der Landtagswahl bei der Sonntagsfrage so wie ÖVP und FPÖ leicht zu. SPÖ und BZÖ hingegen verlieren weiter, ließen die Grünen wissen.

Das Meinungsforschungsinstitut Sora führte im November 1555 Interviews, davon 500 mit potenziellen Grün-Wählern, repräsentativ für die oberösterreichischen Wahlberechtigten. Die ÖVP kommt demnach auf 49 nach 47 Prozent bei der Landtagswahl am 27. September, die SPÖ auf 22 nach 25 Prozent. FPÖ und Grüne legen um jeweils einen Prozentpunkt auf 16 bzw. zehn Prozent zu, das BZÖ büßt einen Prozentpunkt auf zwei Prozent ein.

SPÖ: "Nicht mehr aktuell"

Die Umfrage ist aus der Sicht des SPÖ-Landesgeschäftsführers Christian Horner "nicht mehr aktuell". Denn sie sei im November erfolgt. Danach habe aber die SPÖ mit einem Parteitag ihren Reformprozess gestartet und mit der Wahl von Josef Ackerl zum neuen Vorsitzenden entscheidende personelle Veränderungen vorgenommen.

Die SPÖ leide zwar an den Folgen des Wahlergebnisses im September und der Sozialdemokratie schlage generell über Oberösterreich hinaus Skepsis entgegen, gestand Horner ein. Aber der Parteitag sei ein wichtiges Signal des Aufbruches gewesen, das auch in der Öffentlichkeit seinen Niederschlag gefunden habe. Das merke die Partei an den vielen positiven Reaktionen. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der grüne Landessprecher Rudi Anschober präsentierte grüne Umfragenergebnisse in Linz.

Share if you care.