Immoeast: Erste Group sieht Umsatzsteigerung

16. Dezember 2009, 17:32
posten

Wien - Die Erste Group prognostiziert bei den am morgigen Donnerstag anstehenden Ergebnissen der heimischen Inmmoeast für das 1. Halbjahr 2009 einen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis und Nettogewinn. Allerdings sind die Zahlen aufgrund der Immoaustria-Akquisition schwer mit dem Vorjahr vergleichbar.

Der Umsatz wird von der Erste Group im ersten Halbjahr 2009/10 mit 305,8 Mio. Euro prognostiziert. Dies wäre ein Plus von 79,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird von den Erste Group-Analysten auf 183,20 Mio. Euro geschätzt (ein Plus von 200 Prozent im Vergleich zur gleichen Periode des Vorjahres).

Der Betriebsgewinn (EBIT) wird für die ersten beiden Quartale auf 189,3 Mio. Euro geschätzt, nach einem Betriebsverlust von 1.549,80 Mio. Euro im Vorjahr. Der Nettogewinn nach Minderheiten dürfte den Erwartungen zufolge von minus 1.527,90 Mio. Euro im Halbjahr 2008/09 auf 167,10 Mio. Euro ansteigen.

Gernot Jany, Analyst bei der Erste Group, erwartet, ähnlich wie im ersten Quartal, ein positives Ergebnis. Jedoch drücken das schwierige aktuelle Umfeld wie auch die niedrigeren Verkäufe der Vorquartale auf die Mieterlöse. Dies macht sich bei dem schwächeren Ergebnis (im Vergleich zum ersten Quartal) bemerkbar. (APA)

Share if you care.