Credit Suisse vor US-Buße

16. Dezember 2009, 16:49
posten

Grund sind Dollar-Transaktionen der Schweizer an Länder, die unter US-Sanktionen fallen

Zürich - Die Schweizer Großbank Credit Suisse (CS) rechnet im Zusammenhang mit einem Verfahren in den USA mit einer Buße in Höhe von einer halben Milliarde Dollar (343 Mio. Euro). Das geht aus einer Mitteilung hervor, die die Bank auf ihrer Website veröffentlichte. Im Rahmen des Vergleichs werde die Bank voraussichtlich insgesamt 536 Mio. Dollar zahlen, schreibt die Bank. Grund sind Dollar-Transaktionen der Schweizer Großbank an Länder, die unter US-Sanktionen fallen. Ein entsprechender Vergleich mit den US-Behörden stehe kurz bevor.

Die von den Amerikanern beanstandeten Devisenlieferungen gehen auf die Jahre 2002 bis 2007 zurück. 2006 hatte die Credit Suisse bekanntgegeben, dass sie keine neue Geschäftsverbindungen mit Kunden im Iran, in Syrien und in Nordkorea pflegen wolle. Die drei Länder befinden sich auf einer Schwarzen Liste der USA. Die Bank stellte damals das Geschäft mit allen Ländern, Personen und Firmen ein, die unter US-Embargo stehen.(APA)

Share if you care.