Rang zwei für Herrn Karl

16. Dezember 2009, 14:03
posten

Im Weltcup-Riesentorlauf in Telluride nur von Kanadier Morison geschlagen - Prommegger, Riegler jeweils auf Rang vier

Telluride/Colorado - Der Niederösterreicher Benjamin Karl hat sich am Dienstag beim ersten Weltcup-Parallel-Riesentorlauf der Saison in Telluride im US-Bundesstaat Colorado nur dem Kanadier Matthew Morison geschlagen geben müssen und damit seine mit dem Auftaktsieg in Landgraaf errungene Führung in der Gesamtwertung erfolgreich verteidigt. Andreas Prommegger und Claudia Riegler verloren jeweils im kleinen Finale und belegten Platz vier.

Slalom-Weltmeister Karl war über den verpassten Sieg nicht enttäuscht, da er noch von einer Ende Oktober erlittenen Schienbeinverletzung behindert wurde. "Ich bin nach meinem Comeback mit diesem Ergebnis sehr zufrieden. Denn auch wenn ich die Verletzung immer noch spüre, war das heute ein super Tag", betonte Karl, der den knappen Rückstand nach Finallauf eins wegen eines Fahrfehlers im zweiten nicht mehr wettmachen konnte. Prommegger hatte im Bronze-Lauf gegen Mathieu Bozzetto (FRA) das Nachsehen.

Auch im Damenrennen verlor bei der Weltcup-Premiere in Telluride mit Amelie Kober die Weltcupführende den Endlauf, die Deutsche unterlag der Schweizerin Fränzi Mägert-Kohli, behielt aber wie der Österreicher das Gelbe Trikot. Im Kampf um Platz drei behielt die Kanadierin Kimiko Zakreski gegenüber der Salzburgerin Riegler die Oberhand. Doris Günther als Fünfte und Marion Kreiner als Sechste komplettierten das mannschaftlich starke Abschneiden der ÖSV-Läuferinnen.

In den kommenden Tagen stehen beim einzigen US-Weltcupstopp der Saison jeweils drei weitere Weltcup-Bewerbe auf dem Programm. (APA)

Weltcup-Ergebnisse in Telluride/USA am Dienstag - Parallel-Riesentorlauf: 1. Matthew Morison (CAN) - 2. Benjamin Karl (AUT) - 3. Mathieu Bozzetto (FRA) - 4. Andreas Prommegger (AUT). Weiter: 7. Ingemar Walder (AUT) - 14. Siegfried Grabner (AUT) - 17. Anton Unterkofler (AUT) - 26. Manuel Veith (AUT) - 37. Daniel Leitenstorfer (AUT)

Damen: 1. Fränzi Mägert-Kohli (SUI) - 2. Amelie Kober (GER) - 3. Kimiko Zakreski (CAN) - 4. Claudia Riegler (AUT) - 5. Doris Günther (AUT) - 6. Marion Kreiner - 16. Ina Meschik (AUT) - 26. Heidi Neururer (AUT) - 40. Julia Dujmovits (AUT)

Share if you care.