"Antikapitalisten"-Parteichef bei Demonstration in Paris verletzt

15. Dezember 2009, 23:49
12 Postings

Besancenot von Polizei "brutal" von Statue gezerrt

Paris - Der Chef der Neuen antikapitalistischen Partei (NPA) in Frankreich ist am Dienstag bei einer Protestaktion vor der Nationalversammlung in Paris verletzt worden. Olivier Besancenot sei von der Polizei "brutal" von einer Statue gezerrt worden, teilte die NPA am Abend auf ihrer Internetseite mit. Er habe sich dabei Brüche an einem Finger der rechten Hand zugezogen und liege im Krankenhaus. Der Parteichef müsse operiert werden.

Besancenot hatte zusammen mit Gewerkschaftsmitgliedern gegen die geplante Post-Reform protestiert. Das Unternehmen soll im kommenden Jahr in eine Aktiengesellschaft in öffentlicher Hand umgewandelt. Die Opposition kritisiert das Gesetz als einen ersten Schritt zu einer Privatisierung.

Besancenots Partei NPA war im Februar aus der Revolutionären Kommunistischen Liga (LCR) hervorgegangen. Der Che-Guevara-Verehrer ist nach einer Umfrage des Instituts BVA für die Franzosen mittlerweile genauso glaubwürdig wie Präsident Nicolas Sarkozy. (APA)

Share if you care.