Was Marken können müssen

15. Dezember 2009, 16:04
posten

Bekannt sei nicht gleich begehrt, schreibt Autor und Markenstratege Klaus-Dieter Koch. Und er erspart dem Leser "pseudopsychologische Analysen darüber, was Menschen anziehend finden und warum". Danke.

Die Handhabe von Marken, deren "Verwaltung" lässt diese in der Realität häufig zu Produkten oder Dienstleistungen verkommen, die niemanden emotional abholen. Was aber macht Marken so anziehend, so begehrenswert und auch in wirtschaftlich turbulenten Zeiten zu einer nicht verrückbaren Konstante im Leben so vieler Konsumenten?

Der Autor schöpft aus seiner mehr als 20-jährigen Erfahrung als Markenstratege für mittelständische und Großunternehmen, vor allem im deutschsprachigen Raum, und beschreibt in klaren Schritten und knappen Worten Wege zu einer gewissermaßen "guten Marke" und Möglichkeiten für passenden Markenstrategien. (red, DER STANDARD, Printausgabe, 12./13.12.2009)

  • Klaus-Dieter Koch: "Was Marken unwiderstehlich macht. 101 Wege zur Begehrlichkeit. Orell Füssli Verlag. 30,80 Euro
    foto: buchcover/orell füssli verlag/zollinger

    Klaus-Dieter Koch: "Was Marken unwiderstehlich macht. 101 Wege zur Begehrlichkeit. Orell Füssli Verlag. 30,80 Euro

Share if you care.