Golden Globes: Michael Haneke und Christoph Waltz sind nominiert

15. Dezember 2009, 15:28
46 Postings

Die Nominierungslisten wurden bekanntgegeben: "Up in the Air" mit Favoritenstatus

Los Angeles - Auf neue Film-Trophäen aus Hollywood kann Österreich hoffen: Die deutsch-österreichische Koproduktion "Das Weiße Band" von Michael Haneke ist am Dienstag in Los Angeles für den begehrten Filmpreis "Golden Globe" nominiert worden und könnte im Jänner als beste fremdsprachige Produktion ausgezeichnet werden. Eine Nominierung in der Kategorie "Bester Nebendarsteller" heimste auch der österreichische Schauspieler Christoph Waltz für seine Rolle in dem Kriegsfilm "Inglourious Basterds" von Regisseur Quentin Tarantino ein.

Im Rennen um den besten ausländischen Film konkurriert der Österreicher Michael Haneke mit prominenten Mitstreitern. Pedro Almodovars "Zerrissene Umarmungen" ist ebenso für den Filmpreis nominiert wie Giuseppe Tornatores "Baaria" und Jacques Audiards "A Prophet". Als fünfter Film ist "The Maid" von Sebastian Silva in der Auswahl von Hollywoods Auslandspresse. Haneke hatte für "Das weiße Band" bereits im Mai in Cannes die Goldene Palme und am vergangenen Wochenende in Bochum drei Europäische Filmpreise erhalten.

Ehrung zum besten Darsteller in Cannes

Der Schauspieler Christoph Waltz gilt nicht zuletzt seit seiner Ehrung zum besten Darsteller in Cannes und der   Auszeichnung durch die US-Filmkritiker als Favorit für die Kategorie des besten Nebendarstellers. Ihm stehen mit Matt Damon ("Invictus"), Woody Harrelson ("The Messenger"), Christopher Plummer ("The Last Station") und Stanley Tucci ("The Lovely Bones") jedoch durchaus hochkarätige Namen gegenüber.

Nach Angaben des Verbands der Auslandspresse (Hollywood Foreign Press Association) haben sich in diesem Jahr 173 Spielfilme, 15 Animationen, 69 Auslandsfilme und 166 Fernsehproduktionen  qualifiziert. Der zweite österreichische Film auf der Longlist für den besten ausländischen Film, "Ein Augenblick Freiheit" von Arash T. Riahi, hat es nicht in die Nominierungen geschafft.

"Up in the Air"

"Up in the Air" mit George Clooney gilt mit sechs Nominierungen als der generelle Favorit. Das Krisendrama von Jason Reitman über einen Businessmann, dessen Hauptaufgabe es ist, Mitarbeiter zu feuern, wurde unter anderem als Bestes Drama gewählt und verheißt George Clooney, Vera Farmiga und Anna Kendrick Chancen auf Schauspielerpreise. Hierzulande kommt der Film  Anfang Februar in die Kinos.

In der Sparte "Komödie" profilierte sich das mit Stars gespickte Musical "Nine" von Regisseur Rob Marshall ("Chicago") mit insgesamt fünf Nominierungen. Die Adaption einer bombastischen Broadway-Show von 1982 glänzt schon durch ihre Besetzung mit sechs Oscar-Gewinnern, unter ihnen Nicole Kidman und Penelope Cruz. Die Hollywood-Stars Meryl Streep und Sandra Bullock taten sich mit jeweils zwei Nominierungen hervor, eine in der Kategorie "Drama" und die andere in der Sparte "Komödie". Streep kommt damit bereits auf 25 Golden-Globe-Nominierungen.

Die Golden Globes werden von der "Hollywood Foreign Press Association" am 17. Jänner im Rahmen einer live im Fernsehen übertragenen Gala-Show zum 67. Mal vergeben und gelten als richtungsweisend für die Oscar-Verleihungen im März. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Nominiert: Christoph Waltz und Michael Haneke.

Share if you care.