Facebook spricht jetzt auch Latein

6. Oktober 2009, 16:03
posten

"Epistulae" statt Mails und "Ligamen" statt Link

Facebook spricht jetzt auch Latein. Wie die Verwalter der Internet-Plattform auf ihrer Seite "Facebook blog" bekanntgaben, können von jetzt an die Facebook-Seiten auch auf Latin eingestellt werden. Latein wird damit von einer toten Sprache zum Idiom für Internet-Surfer aufrücken. Diese werden im Internet ihre Mails "Epistulae" und ein Link "Ligamen" nennen.

"Wenn wir einen lateinischen Satz sehen, ist er meist in Stein auf den Toren einer Universität, oder eines Klosters eingraviert. Doch ab heute erwacht Latein im Facebook zu neuem Leben", heißt es auf "Facebook blog".

Latein ist nicht die einzige außergewöhnliche Sprache, auf die Facebook setzt. Künftig kann man auf dem Onlinenetzwerk auch Esperanto, Gaelisch, die baskische Sprache Euskara, Afrikaans, sowie die keltische Sprache Cymraeg einstellen. Auch für eine Version in Sanskrit wird gearbeitet. (APA)

 

Share if you care.