Kampusch: Austro-Medien mit "Wegwerfcharakter"

14. Dezember 2009, 18:13
29 Postings

Sie empfindet in Österreich viel Missgunst und Aggressivität, sagte sie in Hamburg bei der Präsentation einer TV-Doku über ihre acht Jahre in Gefangenschaf

Natascha Kampusch empfindet in Österreich viel Missgunst und Aggressivität, sagte sie in Hamburg bei der Präsentation einer TV-Doku über ihre acht Jahre in Gefangenschaft. Für den NDR habe sie entschieden, weil Produktionen heimischer Medien oft "Wegwerfcharakter" hätten. Sie seien zudem penetrant: "Ein österreichischer Journalist hätte gleich etwas Unangenehmes, Intimes gefragt." Kampusch will in den nächsten zwei Monaten erstmals die Mutter ihres Entführers Wolfgang Priklopil treffen. (APA, red, DER STANDARD; Printausgabe, 14.12.2009)

Share if you care.