Segen und Fluch: Wasser in Machu Picchu

14. Dezember 2009, 16:54
posten

Wasser ist ein Fluch für die Stadt, vor allem wenn es in PET-Flaschen daher kommt. Wasser war aber auch wesentlicher Bestandteil der Inkakultur

Bild 1 von 8

Machu Picchu ist eine Stadt der Rekordzahlen. Sie liegt auf 2.360 Meter Höhe, ist vermutlich fast 600 Jahre alt und tagtäglich durchstreifen zwischen 2.000 und 3.000 Menschen die geschichtsträchtigen Gassen zwischen den bestens erhaltenen Gebäuden. Erreicht wird die Stadt unter anderem über den Inka-Trail, der von Cuzco nach Machu Picchu führt. Er ist rund 43 Kilometer lang und raubt an höchsten Punkt Trekkern auf 4.200 Meter den Atem.

weiter ›
Share if you care.