Wieviel bringt Bewegung in der Kälte?

7. Jänner 2010, 11:49
Bild 1 von 11»
foto: reuters/ilya naymushin

Es muss ja nicht gleich Freiluftbaden mit anschließendem Im-Schnee-Wälzen sein, wie es diese Männer in Sibirien bei minus 17 Grad vormachen - Sport im Winter ist auch abseits der Pisten ein Vergnügen. Und nach den üppigen Feiertagen ist Bewegung auch ratsam.

weiter ›
Share if you care
Posting 1 bis 25 von 42
1 2
Als Alternative zum Eisklettern

faellt mir Schnaxeln ein.

Da werden auch Kalorien verbrannt. Wetterunabhaengig, auch im Sommer sehr zu empfehlen. Bedarf auch keiner Ausruestung.

Keine Ausrüstung?

Naja, Gummi...

Pardon, ich muss ein bissl gscheidln:

Beim Hundeschlitten gibts keine Zügel.

Aber da sind eh keine Zügeln zu sehen, die Hunde sind miteinander durch eine blaue Leine

verbunden und geführt werden sie mittels Peitsche (hängt vermutlich am roten Seil) und durch Zurufe!

aber wie dirigiert man die viecher?

Durch Zurufe und mit Hilfe einer Peitsche, die normalerweise nur akkustisch

eingesetzt wird.

abstimmung

für winter: rot
für sommer: grün

Wer soll sich da auskennen...

Gruen ist eine kalte Farbe, hier aber fuer Sommer verwendet und die warme Farbe Rot duer Winter? Ich bin verwirrt...

Ihr 08/15 Karibikschwachmaten^^

Bild 11

welcher hometrainer hat eine pc schnittstelle mitsamt einer entsprechenden visuellen software?

Daum + Web-bikers

Das Ergometer ist von der Firma Daum, die Software gehört dazu und kann für 120 Euro im Jahr genutzt werden.

http://www.daum-electronic.de
http://www.web-bikers.de/

@Der Forderer

herzlichen Dank für die Links und die preisliche Information, eine tolle Sache, sogar mit zusätzlichen hochgeladenen Programmen von Radbegeisterten, wow

der auf bild 11

*brrrr*

Oder wir schaffen den Dreckswinter einfach ab, verlegen die Mittelmeerküste an die nördliche Kärntner Grenze und freuen uns über zwei Fliegen mit einem Schlag. Das wär schön.

wiedermal...

ein Medium, dass noch nichts von Energiebilanz gehört hat und sich augenscheinlich noch auf den "Niedrig Puls"-Mythos bezieht.

kannst du das näher erläutern?

hmm, weiß nicht ganz was du damit meinst - kannst du das etwas genauer ausführen? die energiebilanz muss immer erfüllt sein aber was hat das mit den vorgeschlagenen sportlichen betätigungen zu tun?

"Niedrig Puls" Mythos

damit ist gemeint das der aus Fettverbrennung gewonnene Energieanteil zwar bei niedrigem Puls am höchsten ist (ich errinnere ans "Strunz'ln" als Volksport vor einigen Jahren wo Laufen bei Niedrigpuls von ca 120 bpm in Mode war), in Summe aber bei höherem Puls deutlich mehr Energie verbraucht wird, was trotz eines geringeren relativen Anteils aus Fettverbrennung in Summe einen absolut höheren Energieumsatz aus Fettverbrennung bedeutet. Oder: Niedrigpuls verbrauch 100 kilokalorien, davon 80% oder 80 kcal aus Fett, höherer Puls verbraucht 300kcal, davon nur 50% aus Fett, aber absolut 150kcal.

Radfahren

Ihr habt was vergessen, in der Aufzählung...

Aber schöne Bilder jedenfalls, macht gerade jetzt Lust, wo es doch wieder schneit!

Seitdem es mich im Dezember bei flott um die Kurve

Fahren (es war trockener Aspalt mit einem zuspät erkannten Flecken Eis vom Autowaschen!) sehr elegant und sehr rasch geschleudert hat, hält sich mein Bedürfnis nach Radfahren im Freien sehr in Grenzen.

ja, ja - radfahren: die klassische winterausdauersportart...

mit Schneeketten schon... "gggg"

Spikereifen

Servus; Ich fahren den ganzen Winter durch. Wenn es eisig wird montiere ich Spikereifen auf mein Mtb. Geht super und ist sicher.

Bewegung gut, aber wieso wird hier (bis auf Spazierengehen) nur von Sport gesprochen. Man kann auch im Alltag, und auch im Winter, ganz normal weiterleben, indem man eben auch im Winter z.B. zu Fuß einkaufen geht, mit dem Fahrrad zu Arbeit fährt usw. Entsprechende Kleidung (wie überall) natürlich vorausgesetzt...

ein grundsympathisches posting.

ich fahre 365 tage im jahr rad - es macht immer spaß.
(besonders, sollte ich ehrlicherweise schon zugeben, wenn im winter viele fade , unsportliche nocken den vorbeizischenden radler wie einen alien anstarren und man ihre blödheit besonders deutlich sehen kann. balsam für die seele wenn man/frau weiß: so bin ich nicht.)

dennoch nervt ihr im winter im straßenverkehr

bei schneefahrbahn mit'm radl zu fahren ist einfach hirnrissig in meinen augen - bei einem "hoppala" komm' ich als braver autofahrer auch noch in teufels küche wenn ich evtl. nimma ausweichen kann.

winterreifenpflicht für fahrräderInnen!!

Posting 1 bis 25 von 42
1 2

Die Kommentare von Usern und Userinnen geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich vor, Kommentare, welche straf- oder zivilrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen (siehe ausführliche Forenregeln), zu entfernen. Der/Die Benutzer/in kann diesfalls keine Ansprüche stellen. Weiters behält sich die derStandard.at GmbH vor, Schadenersatzansprüche geltend zu machen und strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.