Protest blieb wirkungslos

14. Dezember 2009, 14:18
5 Postings

Veranstalter widersetzt sich Protesten und Empfehlungen des Werberates: Flyer weiterhin auf Webseite zu finden

Rohrbach - Hat der Bauer seine Sau gefunden? Wir werden es nie erfahren. Jene Veranstaltung, die am 20. November im Tanzpalast Oepping stattfand, sorgte im Vorfeld und auch anschließend für viel Kritik. Nicht nur der Frauentreff Rohrbach sondern auch die Gleichbehandlungsanwaltschaft in Oberösterreich forderten die sofortige Beseitigung des sexistischen Sujekts von der Homepage. Ihre Beschwerde beim Werberat trug Früchte - wenn mensch darunter versteht, dass sich auch der Werberat zu einer Abmahnung der Landdisco hinreißen ließ. Bereits zweimal habe man den Betreiber der Disco aufgefordert, das Sujet von der Website zu entfernen. Doch dieser ignoriert die Forderungen des Werberats.

Eventveranstalter Joachim Natschläger konnte die Aufregung sowieso nie verstehen. "Witzig" sei das Motto seiner Veranstaltung gemeint gewesen und glaubt sich deshalb über jeden Diskriminierungsvorwurf erhaben. Dass die Verantwortlichen mit ihrem Verhalten durchkommen, zeigt AktivistInnen leider ein weiteres Mal, dass der Protest gegen sexistische Werbungen oftmals wirkungslos bleibt. Und so wie's aussieht, waren auch die vielen Motto-Partys à la "Bauer sucht Sau" nicht der Publikumsknüller: Seit vergangenem Wochenende hat der Tanzpalast seine Pforten bis auf weiteres geschlossen. (red)

Share if you care.