ArcelorMittal prüft weiteren Stellenabbau

14. Dezember 2009, 12:43
posten

Gewerkschaften sprechen von 10.000 Jobstreichungen

Paris (APA) - Der weltgrößte Stahlkonzern ArcelorMittal prüft einen weiteren Stellenabbau im kommenden Jahr. "Es gibt Gespräche über die Möglichkeit einer globalen Verringerung der Mitarbeiterzahl im kommenden Jahr", sagte ein Sprecher der Gruppe am Montag. Dabei gehe es "vor allem" darum, freiwerdende Stellen nicht neu zu besetzen sowie um "Produktionsoptimierungen". Laut der französischen Gewerkschaft CGT hat ArcelorMittal gegenüber den Arbeitnehmervertretern erklärt, im kommenden Jahr nochmals rund 10.000 Stellen streichen zu wollen.

Diese Zahl habe das Management bei einem Treffen des Konzernbetriebsrates in der vergangenen Woche genannt, sagte CGT-Vertreter Jacques Laplanche, der in dem Gremium sitzt. Der Konzern wollte sich nicht zu der Zahl äußern. Bisher gebe es noch keine "endgültigen Zahlen", sagte der Sprecher. ArcelorMittal hatte im Herbst 2008 ein Sparprogramm wegen der einbrechenden Stahlnachfrage infolge der Wirtschaftskrise aufgelegt. Bis Ende September fielen dadurch 29.000 Jobs bei dem Konzern weg. Derzeit arbeiten bei der Gruppe noch weltweit 287.000 Menschen.

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Laut der französischen Gewerkschaft CGT hat ArcelorMittal erklärt, im kommenden Jahr nochmals rund 10.000 Stellen streichen zu wollen.

Share if you care.