Hoch-Tief-Österreich-Tochter baut Salzburger Hauptbahnhof

14. Dezember 2009, 11:21
posten

Salzburg - Die Österreich-Tochter des deutschen Baukonzerns Hochtief hat kürzlich den Zuschlag für die Errichtung des Salzburger Hauptbahnhofes erhalten. Das Auftragsvolumen beträgt rund 50 Millionen Euro. Dem Zuschlag war ein Einspruch des unterlegenen Mitbewerbers Strabag gegen die Auftragsvergabe vorangegangen, dem das Bundesvergabeamt jedoch nicht stattgab, berichtete das "Wirtschaftsblatt" in der Montagausgabe.

Für Hochtief ist der Salzburger Bahnhof "ein wichtiges Prestige- und Referenzprojekt, das nach Möglichkeit Folgeaufträge nach sich ziehen soll", sagte Hochtief-Construction-Austria-Chef Michael Salzmann. Mit bis zu 25.000 Fahrgästen ist der Salzburger Hauptbahnhof einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte des Landes. Die Fertigstellung des Neubaus ist bis Dezember 2014 geplant. (APA)

Share if you care.