Lotus setzt auf Trulli und Kovalainen

14. Dezember 2009, 11:04
18 Postings

Teamchef Fernandes: "Zwei fantastische Fahrer mit Weltklasse-Niveau" - Ziel für 2010: "Zumindest das beste unter den vier neuen Teams sein"

Kuala Lumpur - Der 35-jährige Italiener Jarno Trulli und der 28-jährige Finne Heikki Kovalainen bilden in der Formel-1-Saison 2010 das Fahrer-Duo des neuen Teams Lotus. Kovalainen, der 2007 für Renault in der Königsklasse debütiert hatte, war zuletzt bei McLaren-Mercedes für das kommende Jahr durch Weltmeister Jenson Button ersetzt worden. Trulli fährt bereits seit 1997 in der Formel 1, seit 2004 für das japanische Toyota-Team, das sich nun aus wirtschaftlichen Gründen aus der WM 2010 zurückgezogen hat.

"Trulli bringt uns viel Erfahrung für die Entwicklung des Teams, und Heikki ist ein junger Pilot mit phänomenaler Erfahrung, wir haben also zwei fantastische Fahrer mit Weltklasse-Niveau", betonte Teamchef Tony Fernandes im Zuge der Bekanntgabe-Zeremonie im malaysischen Parlament in Kuala Lumpur. Aufgrund dieser Fahrerpaarung setzte Fernandes auch die Zielsetzung für das Premierenjahr entsprechend hoch an. "Wir wollen zumindest das beste unter den vier neuen Teams sein."

Trulli und Kovalainen erhielten jeweils Drei-Jahres-Verträge. Als Ersatz- und Testpilot wird der Malaysier Fairuz Fauzy fungieren. "Wir stehen vor einer schweren Aufgabe, aber es ist ebenso eine aufregende Herausforderung", sagte Trulli. Kovalainen glaubt, dass Lotus "sehr viel Potenzial und eine gute Chance hat, ein erfolgreiches Team in der Zukunft zu sein". Im kommenden Jahr wird der Name Lotus erstmals seit 1994 wieder in der Formel 1 auftauchen. Allerdings hat das neue malaysische Team nichts mit dem einstigen britischen Rennstall zu tun.

Technischer Direktor ist der Brite Mike Gascoyne, der bereits für Jordan, Renault, Toyota und zuletzt für Force India gearbeitet hatte. Das Auto für 2010 soll im Jänner fertiggestellt werden und erstmals im Februar getestet werden. Die Saison beginnt am 14. März mit dem Grand Prix von Bahrain. (APA/Reuters/Si)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Heikki Kovalainen (li), Teamchef Tony Fernandes und Jarno Trulli (re)

Share if you care.