Grazer Formkrise hält an

13. Dezember 2009, 20:44
1 Posting

99ers stolperten in Szekesfehervar - Ungarn beendeten ihre Niederlagenserie

Szekesfehervar - SAPA Fehervar hat in der 32. Runde der Erste Bank Eishockey Liga am Sonntag ausgerechnet gegen Tabellenführer Graz seine Niederlagenserie gestoppt. Die Ungarn feierten nach drei Schlappen en suite gegen die 99ers einen 4:2-(2:1,1:0,1:1)-Heimerfolg und bleiben damit im Mittelfeld der Liga. Die Steirer stehen trotz der vierten Niederlage in den vergangenen fünf Spielen an der Spitze der Liga, der Vorsprung auf den ersten Verfolger, die Vienna Capitals, ist aber auf einen Punkt geschrumpft.

Szekesfehervar lag dank Toren von Sofron (3.) und Mihaly (6.) schnell mit 2:0 in Führung, Oraze nützte das Power-Play der 16. Minute aber für den Anschlusstreffer. Die Hausherren entschieden auch das zweite Drittel für sich, Palkovics sorgte da in der 39. Minute für den einzigen Treffer. Herzogs neuerlicher Anschlusstreffer kurz nach Wiederanpfiff (42.) machte das Spiel noch einmal spannend, Sofron führte mit seinem zweiten Tor des Abends (52.) aber die Entscheidung herbei. (APA)

SAPA Fehervar AV19 - Moser Medical Graz 99ers 4:2 (2:1,1:0,1:1)
Szekesfehervar, 3.200, SR Dostal.

Tore: Sofron (3., 52.), Mihaly (6./PP), Palkovics (40.) bzw. Oraze (16./PP), Herzog (42.). Strafminuten: 17 plus 20 Mihaly bzw. 6

Share if you care.