Ein Kolosshotel auf dem Küniglberg: ORF plant den Abzug

13. Dezember 2009, 19:06
32 Postings

St. Marx in Wien-Erdberg ist Favorit für einen neue ORF-Zentrale, die TV, Radio, Online vereint

Wien - Donnerstag legt ORF-Chef Alexander Wrabetz den 35 Stiftungsräten sein Immobilienkonzept vor. St. Marx in Wien-Erdberg ist lange schon Favorit für einen neue ORF-Zentrale, die TV, Radio, Online vereint. Nach STANDARD-Infos plädiert das Konzept noch für keinen konkreten Standort. Aber es kommt zum Schluss, dass eine neue Zentrale klare Vorteile bringe.

Als Bedingung dafür nannte der ORF Nachnutzung des denkmalgeschützten Roland-Rainer-Kolosses auf dem Küniglberg. Interessenten haben inzwischen konkrete Konzepte vorgelegt. Etwa ein Hotel - mit Prachtblick über Wien. Auch Forschungs- und Medieninstitutionen ließen sich ansiedeln, meinen Bewerber. Als bestens verwertbar gilt das zentral gelegene Funkhaus in der Argentinierstraße. Das Rosenhügel-Areal will der ORF offenbar schon 2010 verkaufen: Im Finanzplan, ebenfalls Donnerstag zu verabschieden, stehen 14 Millionen Immobilien-Verkaufserlös.

Das Standortprojekt leitet Cay Urbanek, bisher Wrabetz' Bürochef. (fid/DER STANDARD; Printausgabe, 14.12.2009)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein neues ORF-Zentrum könnte entstehen.

Share if you care.