Keine Fusionsgespräche mit PartyGaming

14. Dezember 2009, 12:20
2 Postings

"Mit keinem Gesprächspartner in fortgeschrittener Verhandlungsphase"

Wien - Der börsenotierte österreichische Online-Wettanbieter bwin dementierte die Berichte über die Fusionsgespräche mit dem britischen Glücksspielanbieter PartyGaming. "Derzeit ist bwin mit keinem Gesprächspartner in einer fortgeschrittenen Verhandlungsphase", hieß es in einer Aussendung. Da die Online-Gaming-Industrie eine dynamische Branche sei, führe bwin aber "immer wieder Gespräche mit potenziellen Unternehmen hinsichtlich möglicher Geschäftsabschlüsse".

Sollten die beiden Unternehmen fusionieren, würde ein Online-Sportwetten- und Spielunternehmen mit einem Wert von zwei Milliarden Pfund (2,21 Mrd. Euro) entstehen, schrieb die "Sunday Times". (APA)

Share if you care.