Buchinger folgt möglicherweise Haupt

13. Dezember 2009, 13:50
posten

Zwei Politiker und zwei Behindertenvertreter bewerben sich um den Posten des Behindertenanwaltes

Nur mehr vier Bewerber sind in der engeren Wahl für den Posten des Behindertenanwalts, berichtet Ö1. Ab kommendem Jahr soll dieser neu besetzt werden. Einer der Favoriten für Herbert Haupts Nachfolge ist der ehemalige Sozialminister Erwin Buchinger.

In der engeren Wahl sind zwei Ex-Politiker, der ehemalige Sozialminister Erwin Buchinger von der SPÖ, und der frühere ÖVP-Abgeordnete und Behinderten-Sprecher Franz-Josef Huainigg, sowie der Präsident des Blinden- und Sehbehinderten-Verbandes Gerhard Höllerer und Reinhard Rodlauer, bei den Österreichischen Bundesbahnen Koordinator für Barrierefreiheit.

Die Aufgaben des Behinderten-Anwalts: Er soll auf die gleichen Rechte von behinderten Menschen pochen, versuchen Barrieren, Missstände und Diskriminierungen zu beseitigen, sowie beraten, helfen und unterstützen.

Als Kriterien für den Posten gelten: Ein abgeschlossenes Studium oder vergleichbares Wissen, sowie Kenntnisse über die Belange von Menschen mit Behinderung, sowie über das Gleichbehandlungsrecht, das Arbeits- und Sozialrecht.

Bei gleicher Qualifikation mehrerer Bewerber soll Behinderten der Vorzug gegeben werden. Wer die Stelle bekommt, entscheidet Sozialminister Rudolf Hundstorfer (SPÖ). (red, derStandard.at, 13. Dezember 2009)

Share if you care.