Pottwal-Schule durch Industrieabwässer getötet

12. Dezember 2009, 15:30
12 Postings

Sieben tote Tiere an die Küste Apuliens gespült

Foggia - Von einer Umweltkatastrophe an der Südküste Italiens berichtet die Umweltorganisation Greenpeace: Sieben tote Pottwale wurden an die Küste gespült. Wie italienische Medien berichteten, starben die Tiere vermutlich wegen chemischer Abwässer aus der Region Apulien. Zuvor war dort eine Schule von neun oder zehn Walen gesichtet worden, die Meeressäuger sollen jeweils rund zehn Meter lang und schätzungsweise 15 Tonnen schwer gewesen sein. Das italienische Umweltministerium schickte mittlerweile Spezialisten an die Küste, um den Vorfall zu untersuchen.  (APA/red)

Share if you care.