Peter Schöber soll TW1-Geschäftsführer werden

12. Dezember 2009, 10:21
4 Postings

ORF-Programmplaner a. D. "weiß davon nichts"

Kommenden Donnerstag soll der ORF-Stiftungsrat einen neuen Geschäftsführer für TW1 bestellen. Gerade kursierte noch ORF-Artdirektor Gustav Lohrmann heftig für den Job, nun schwenkt aber nach Infos des STANDARD Peter Schöber als Erster auf die Zielgerade ein.

Schöber sagt dem STANDARD: "Da wissen Sie mehr als ich. Ich weiß davon nichts." Schöber leitete schon - ab 2007, dem Jahr von Alex Wrabetz großer Programmreform - die Hauptabteilung Programmplanung. Davor war er unter anderem Bürochef des bürgerlichen Infodirektors Hannes Leopoldseder.

Laut Lebenslauf absolvierte Schöber das CNN International Professsional Program des US-Nachrichtensenders. Das passt doch hervorragend zur Zukunft von TW1: Die bisher rein kommerziell zu führende ORF-Tochter für Tourismus, Wetter und (zum Gutteil gesponserte) Sendungen aller Art soll zum gebührenfinanzierten Informations- und Kulturspartenkanal umgebaut werden. Bis 2011 soll der neue Kanal laufen, ist eine der Bedingungen des Regierungsentwurfs zum neuen ORF-Gesetz und der 160 Millionen Euro Sondersubventionder Regierung über vier Jahre.

Werner Mück, der als Geschäftsführer von TW1 den Umbau zum Infokanal vorbereitet hat, geht mit Jahreswechsel in Pension. (fid)

Share if you care.