Jesenice schickt Black Wings ohne Punkt heim

11. Dezember 2009, 21:57
posten

Slowenisches Schlusslicht feierten 5:3-Erfolg - Linzer kassierten sechste Niederlage in Folge

Jesenice - Der Tabellendritte der Erste Bank Eishockey Liga, Linz, hat am Freitag in der 31. Runde ausgerechnet bei Schlusslicht Jesenice eine 3:5-(0:0,1:1,2:4)-Schlappe erlitten. Für die Oberösterreicher war es bereits die sechste Niederlage in Folge, die Slowenen jubelten zum zweiten Mal en suite und dürfen weiter mit der Play-off-Teilnahme spekulieren. Die Black Wings hatten das Spiel zwar über weite Strecken im Griff, gaben es aber schließlich mit zu vielen Strafen leichtfertig aus der Hand.

Nach einem torlosen ersten Drittel brachte Leahy die Gäste in der 24. Minute zwar plangemäß mit 1:0 in Führung, die zuvor vergebenen Chancen rächten sich allerdings schon fünf Minuten später: da gelang Jesenice dank Robar sogar in Unterzahl der Ausgleich. Dennoch erwischten die Linzer auch im Schlussabschnitt den besseren Start, Philipp Lukas erhöhte auf 2:1 (43.).

Mit zahlreichen Strafen brachten sich die Black Wings aber in der Folge in völlig unnötige Probleme. Nach einer Matchstrafe für Shearer im zweiten Drittel war schließlich auch noch für Matthiasson und Bronilla die Partie vorzeitig zu Ende. Kovacevic (46./PP), Makrow (55./PP) und Sabolic (56.) drehten die Partie innerhalb von zehn Minuten, Leahys zweiter Treffer an diesem Abend zum 3:4 (58. ) kam zu spät. Nachdem Linz-Goalie Westlund vom Eis gegangen war, jagte Dück in der Schlussminute den Puck zum Endstand ins verwaiste Tor. (APA)

HK Acroni Jesenice - EHC LIWEST Black Wings Linz 5:3 (0:0,1:1,4:2), Linz, Eishalle, 1.500, SR Tschebull

Tore: Robar (29.), Kovacevic (46./PP), Makrow (55./PP), Sabolic (56.), Dück (60.) bzw. Leahy (24./PP, 58.), P. Lukas (43.)

Strafminuten: 8 plus 10 Robins und Golubovski plus 20 Kovacevic bzw. 13 plus 20 Shearer, Matthiasson und Bronilla

Share if you care.