Mehr Power für Moto GP

11. Dezember 2009, 19:15
3 Postings

MotoGP ab 2012 mit 1.000-ccm-Motoren - 2007 wurde der Hubraum auf 800 ccm gedrosselt

Madrid - Die "Königsklasse" MotoGP in der Motorrad-Weltmeisterschaft wird erneut reformiert. Am Freitag gaben der Präsident des Motorrad-Weltverbandes FIM, Vito Ippolito, und der Chef des WM-Vermarkters Dorna, Carmelo Ezpeleta, bekannt, dass ab 2012 Motoren bis 1.000 Kubikzentimeter zugelassen sind. Die Vierzylinder-Motoren haben ein Zylindermaß von 81 Millimeter.

Innerhalb von zehn Jahren gibt es damit die vierte Reform der leistungsstärksten WM-Klasse. 2002 wurde der Hubraum von 500 ccm auf 990 ccm erhöht. Im Jahr 2007 wurde die Motorleistung auf 800 ccm gedrosselt. Ab der kommenden Saison stehen den Fahrern aus Kostengründen nur noch sechs Motoren im Saisonverlauf zur Verfügung, bevor 2012 die 1.000-ccm-Klasse eingeführt wird. (APA)

Share if you care.