Schneuztücher und Punkrock

11. Dezember 2009, 17:31
posten

Moneybrother live in Wien und Ebensee

Anders Olof Wendin ist einer jener Typen, die unsere deutschen Freunde "Alter Schwede!" ausrufen lassen. In Wendins tätowiertem Körper lebt nämlich die Stimme des verstorbenen Joe Strummer von The Clash weiter. Am Wochenende gastiert er unter seinem etwas eigentümlich gewählten KünstlernamenMoneybrother im Kino Ebensee und dem Wiener Wuk. Grund für die momentane Europatournee des sympathischen wie mitreißenden Entertainers ist sein neues Album Real Control. Das klingt stellenweise etwas glatt (die Produktion!) und nicht mehr so drängend und zwingend wie seine frühen Arbeiten. Andererseits wärmt eine derart triefende Geige, wie man sie im Song 6 AM hört, schon auch das Herzerl.

Angetreten ist Moneybrother einst mit einer verwegenen Mischung aus Soul, Punkrock und Reggae. Ja, auch das erinnert an The Clash. Auch auf Real Control sind all diese Zutaten weiter präsent, werden aber von Wendin zusehends Richtung Pop ausgelegt. Etwa in der prächtigen Geradeausnummer (Never Ever) I've Been Kissed, das von einer fetten Orgel und einem Bläsersatz heimbegleitet wird. Dort angekommen, träumt unser Held in einer gebrochenen Ballade von Young Faithful Love und packt die Schneuztücher aus. Das können große Abende werden! (flu, DER STANDARD/Printausgabe, 12./13.12.2009)

12. 12., Kino Ebensee. 20.00
13. 12. Wuk, 9., Währinger Straße 59. 20.00

Share if you care.